Therapien | Praxis Feil

Therapien

Homöopathie

Homöopathische Medikamente

Homöopathie beruht auf den Vorstellungen von Samuel Hahnemann aus dem Jahr 1796. Da die Verabreichung der Arzneimittel in sehr niedrigen Dosen erfolgt, ist das Heilverfahren nahezu frei von Nebenwirkungen. Deshalb ist die Homöopathie gerade bei Kindern aber auch bei Erwachsenen ein sehr gutes Heilverfahren.

Eingesetzt werden bei der Homöopathie Medikamente, die bei Gesunden zu einem ähnlichen Krankheitsbild führen würden.


Kinderheilkunde

Kind mit Stethoskop

Gerade Kinder sprechen auf naturheilkundliche Therapien stark an. Das hat damit zu tun, dass Kinder eine ausgezeichnete Selbstheilungsfähigkeit aufweisen, die durch die Homöopathie gezielt unterstützt wird.

Die Vorteile der Homöopathie für Kinder: sanft und ohne Nebenwirkungen.


Infusionstherapie

Infusionsbeutel

Um den Körper schnell wieder in Balance zu bringen, kann es angebracht sein, dem Körper schnell und direkt die notwendige Substanz zuzuführen. Wir führen Infusionen hauptsächlich zur Entsäuerung, zum Aufbau oder in der Schmerztherapie durch. Je nach Indikation und den individuellen Bedürfnissen bieten wir die passenden Therapien an, denn jeder Mensch ist einzigartig und benötigt daher seine individuelle Kur.

Infusionstherapien bieten sich an zur Behandlung von:

  • Arthrose
  • Rheuma
  • Stoffwechselstörungen
  • vegetative Störungen
  • Hauterkrankungen

Kinderwunsch naturheilkundlich begleiten

Säugling, der auf einer Decke liegt

Wir achten auf die Werte hinter den Werten. Stimmt überhaupt die Basis? Ist der Ihr Körper im Gleichgewicht, sind Mineralstoffe und Vitamine im optimalen Bereich? All diese sensiblen Fragen klären wir mit Ihnen im gemeinsamen Gespräch. Anschließend besprechen wir mit Ihnen die für SIE und IHN beste Therapiemöglichkeit.


Eigenbluttherapie

Zwei leere Spritzen

Bei der Eigenbluttherapie wird aus der Vene Blut entnommen (0,5 bis 5 ml), mit homöopathischen Mitteln versetzt und schließlich dem Körper wieder durch Injektion in den Muskel zugeführt.

Eigenbluttherapien bieten sich an zur Behandlung von:

  • Allergien
  • Neurodermitis
  • chronischen Erkrankungen

Akupunktur

Arzt, der gerade eine Nadel anbringt

Die Akupunktur ist ein Teilbereich der traditionellen chinesischen Medizin und stammt aus dem zweiten Jahrhundert vor Christus. Nach der Akupunktur ist der Mensch durch Energieflüsse durchzogen, die entlang der 12 Hauptmeridiane durch den Körper fließen.

Krankheiten bedeuten eine Störung des Energieflusses, des körpereigenen Yin und Yang. Das Yin und Yang wird durch die Akupunktur wieder in Balance gebracht. Bei der Akupunktur wird also nicht das erkrankte oder gestörte Organ direkt behandelt, sondern der entsprechende Meridian und die zugehörigen Akupunkturpunkte.

Akupunktur wirkt:

  • schmerzstillend
  • entzündungshemmend
  • immunstärkend
  • entspannend
  • stimmungsaufhellend

Weitere Heilmethoden

Da jeder Mensch individuell behandelt werden muss, bieten wir je nach Krankheit und Ihren individuellen Bedürfnissen weitere Therapien an.

Je nach Situation greifen wir für Ihre Gesundheit auf diese Behandlungsmethoden zurück:

  • Aderlass - Als eine der ältesten medizinischen Behandlungsformen ist der Aderlass auch heute noch bei einzelnen Erkrankungen wichtig
  • Biochemie nach Schüssler - Die Störungen des Mineralhaushalts Ihrer Körperzellen behandeln wir mit Schüßler-Salzen
  • Neuraltherapie - Durch Anwendung von Lokalanästhetika Stimulierung des vegetativen Nervensystems
  • Orthomolekulare Therapie - Erhaltung der Funktionsweise Geist und Verstand durch Konzentration von im Körper vorhandenen Substanzen
  • Schröpfen - Über einen Unterdruck werden Schadstoffe Über die Haut ab- bzw.ausgeleitet

Hausbesuche

Auch wenn Sie nicht zu uns in die Praxis können, müssen Sie nicht auf unsere Behandlung verzichten.

Natürlich kommen wir für Ihre Gesundheit auch gerne zu Ihnen nach Hause.

Bei Fragen oder Terminwünschen rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.